Aktuell
Termine
Impressum/Kontakt
Formulare / Dokumente
Geschichte
Sponsoren
Links
Archiv
Fotogalerie
Impressionen
JSN ImageShow - Joomla 1.5 extension (component, module) by JoomlaShine.com
VR-Talentiade

VR-Talentiade

Volksbank Göppingen

Unsere Sponsoren


Karl-Heinz Auer Fruchtsäfte

BARMER GEK

Beck GmbH & Co.KG

Brändle-Sport Uhingen

CityCenter Schwäbisch Gmünd

Fischer & Löffler Deutschland GmbH

Georg Eichele GmbH

Brauerei Gold Ochsen GmbH

Michael Hamscher
Abbruch-Demontage-Service

Degenfelder-Zäune, Heinzmann GmbH

Igler Altmetall und Container Dienst GmbH

Sport-Schoell GmbH u. Co. KG

IQ4U GmbH

Kreissparkasse Ostalb

Kothe Apparatebau

Kieffer Gebäudereinigung

Leicht Küchen AG

LEKI Lenhart GmbH

M.A.L. Autotechnik GmbH

Mössner Tore Antriebe

Sebastian Stütz Medienagentur

ROPA Systemhaus für Netzwerk GbR

Gaststätte Ställe

Stadt Schwäbisch Gmünd

Stadtwerke Schwäbisch Gmünd GmbH

August Schmid GmbH & Co. KG

Seng, Reißmüller und Partner

Stahlbau Wendeler GmbH & Co.

Auto-Wagenblast GmbH + Co. KG

Wager-Fischer GmbH+Co.KG

Wolf Heizung Sanitär GmbH

Volksbank Göppingen



Login





Passwort vergessen?

[05.07.2016] 3 Klassensiege der Degenfelder Nachwuchsadler beim Dr. Immler Pokal in Isny

Vergangenes Wochenende fand in Isny das traditionsreiche Dr. Franz Immler Pokalspringen statt. Der Wettbewerb war für alle Altersklassen offen und wurde auf der K15, K28 und K60 Schanze durchgeführt. Insgesamt konnte das Degenfelder Team 3 Siege in den jeweiligen Altersklassen verbuchen sowie diverse Podestplatzierungen.

Zunächst fanden die Wettbewerbe der Jüngsten auf der 15 Meter Anlage statt. Bei den Sportlern der Jahrgänge 2008 und 2009 gingen 2 Degenfelder Nachwuchshoffnungen an den Start. Tom Ludwig zeigte tolle Sprünge auf 12 und 12,5 Meter. Leider missglückte ihm im 2. Sprung die Landung sodass er sich mit Rang 3 begnügen musste, der Sieg wäre mit diesen Weiten möglich gewesen. Sein Vereinskamerad Finn Kölle belegte bei einem seiner ersten Wettkämpfe einen tollen 4. Platz im Feld der  13 Teilnehmer. Bei den gleichaltrigen Mädchen ging Emilia Krause vom Bakken. Sie zeigte Sprünge auf 10 und 8 Meter was in der Endabrechnung Platz 4 ergab. In der offenen Klasse der Mädchen auf der K15 erreichte Selina Kölle ebenfalls Rang 4.

Bei Wettkampf auf der K28 Meter Anlage zeigte der Degenfelder Nachwuchs erneut seine starke Form. In der Altersklasse der 9 jährigen Schüler dominierte Julian Hillmer die Konkurrenz. Bereits nach dem 1. Durchgang lag er mit 25 Metern an der Spitze des Feldes. Im 2. Wertungsdurchgang legte Hillmer nochmals zu und sprang sensationelle 29 Meter. Er gewann mit großem Vorsprung. Im großen Starterfeld der Schüler 11 erreichte Maximilian Marz mit Weiten von 19,5 und 20 Metern Platz 11. Bei den Mädchen wurden auf der 28 Meter Schanze alle Altersklassen zusammengefasst. Hier duellierten sich Katharina Hieber und Jana Sauter um den Sieg. Den Grundstein für den Sieg legte Hieber im ersten Durchgang. Während Sauter 24 Meter erreichte sprang Hieber auf 27, 5 Meter. In Durchgang 2 legte Sauter zwar auf 27,5 Meter zu, jedoch konterte Hieber mit 27 Meter. Neben Rang 1 und 2 ersprang Sara Hettich für den Skiclub Degenfeld Platz 5.

Zum Abschluss des Wettbewerbs fand das Springen auf der K60 Anlage statt. Durch ihre starken Leistungen qualifizierten sich Sauter und Hieber für den Wettkampf auf dieser Schanze. Bei ihrem jeweils 1. Wettkampf auf einer Anlage dieser Größe hatte wieder Katharina Hieber die Nase vorn. Mit zwei mal 36 Metern gewann sie mit 5 Punkten Vorsprung vor ihrer Vereinskameradin. Ein hochklassiger Wettkampf lieferten sich die Schüler des Jahrgangs 2003. Im internationalen Teilnehmerfeld erreichte Fabian Sauter den 4. Platz. Im ersten Durchgang missglückte Sauter der Absprung sodass er bei 53 Metern landete. Mit Wut im Bauch startete er in den 2. Sprung. Hier deutet er seine Klasse an und sprang auf 57 Meter. Insgesamt ist bei ihm ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen. Es gewann Andre Fussenegger aus Dornbirn/Österreich. In der Jugend 16 zeigte auch Simon Kefer einen deutlichen Leistungssprung. Nach schwachen Trainingsleistungen war er zum Wettkampf voll auf der Höhe des Geschehens und erreichte mit Weiten von 52,5 und 55 Metern Rang 3.

Diesen positiven Trend des Degenfelder Skisprungteams gilt es bei den in 2 Wochen stattfindenden Baden Württembergischen Meisterschaften an gleicher Stelle zu bestätigen.

Alexander Schmid 

 
< zurück   weiter >


Copyright © 2017 Skiclub Degenfeld | designed by Saftgrün Media - Aalen