Aktuell
Termine
Impressum/Kontakt
Formulare / Dokumente
Geschichte
Sponsoren
Links
Archiv
Fotogalerie
Impressionen
JSN ImageShow - Joomla 1.5 extension (component, module) by JoomlaShine.com

VR-Talentiade

Volksbank Göppingen

sparkassen_s.png

 

 casco+manufaktur_pos_2017.jpg

Unsere Sponsoren


Karl-Heinz Auer Fruchtsäfte

BARMER GEK

Beck GmbH & Co.KG

Brändle-Sport Uhingen

CityCenter Schwäbisch Gmünd

Fischer & Löffler Deutschland GmbH

Georg Eichele GmbH

Brauerei Gold Ochsen GmbH

Michael Hamscher
Abbruch-Demontage-Service

Degenfelder-Zäune, Heinzmann GmbH

Igler Altmetall und Container Dienst GmbH

Sport-Schoell GmbH u. Co. KG

IQ4U GmbH

Kreissparkasse Ostalb

Kothe Apparatebau

Kieffer Gebäudereinigung

Leicht Küchen AG

LEKI Lenhart GmbH

M.A.L. Autotechnik GmbH

Mössner Tore Antriebe

Sebastian Stütz Medienagentur

ROPA Systemhaus für Netzwerk GbR

Gaststätte Ställe

Stadt Schwäbisch Gmünd

Stadtwerke Schwäbisch Gmünd GmbH

August Schmid GmbH & Co. KG

Seng, Reißmüller und Partner

Stahlbau Wendeler GmbH & Co.

Auto-Wagenblast GmbH + Co. KG

Wager-Fischer GmbH+Co.KG

Wolf Heizung Sanitär GmbH

Volksbank Göppingen



Login





Passwort vergessen?

[Nachtrag 15.02.2016] Dominik Mayländer springt beim FIS-Cup in den USA zweimal auf Rang vier
Dominik Mayländer belegte bei zwei in den Vereinigten Staaten ausgetragenen FIS-Cups im Skispringen jeweils einen guten vierten Rang. Der 20jährige Athlet des Ski-Clubs Degenfeld war der einzige deutsche Teilnehmer, der von der Schanze in Eau Claire im US-Bundesstaat Wisconsin vom Bakken ging.

Lediglich einen Sportler schickte der Deutsche Skiverband (DSV) nach Übersee zu den beiden Bewerben der FIS-Cup-Serie, die hinter A-Weltcup und Continentalcup (B-Weltcup) quasi die dritte Liga des Weltskispringens darstellt. Und Dominik Mayländer wusste die deutschen Farben würdevoll zu vertreten.

Zwar waren in der etwa 65000 Einwohner zählenden Stadt Eau Claire lediglich 36 Athleten am Start, doch diese vertraten insgesamt gleich zehn Nationen. Einige davon hatten zudem A-Weltcup-Erfahrung. Auf der dortigen Anlage mit einer Hill-Size von 95 Metern und einem Konstruktionspunkt von 85 Metern fand sich der Sportsoldat der Bundeswehr-Sportfördergruppe Fahl im Schwarzwald gut zurecht. Im ersten Wertungsdurchgang des ersten Springens zeigte Dominik Mayländer eine Weite von 87 Metern, was Rang vier des Zwischenklassements bedeutete. Im zweiten Versuch landete der SCDler diesmal bei 86 Meter und konnte damit am Ende seine Platzierung halten. Den Sieg sicherte sich Daniel Huber aus Österreich.

Einen Tag später erreichte Dominik Mayländer zunächst 84 Meter und damit Platz sechs nach dem ersten Durchgang. Mit 87,5 Metern im Finalsprung gelang es ihm jedoch dann, sich letztlich noch auf den erneuten vierten Rang nach vorne zu schieben.

Thomas Aubele

 
< zurück   weiter >

 

Destillerie
Old Gamundia

old_gamundia.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Single Malt Whisky
Edition Gold 2014

Anlässlich des
Goldmedaillengewinnes
bei der Olympiade 2014
von Carina Vogt wurde
dieser Whisky gebrannt
und kann ab jetzt
erworben werden.



Copyright © 2017 Skiclub Degenfeld | designed by Saftgrün Media - Aalen