Aktuell
Termine
Impressum/Kontakt
Formulare / Dokumente
Geschichte
Sponsoren
Links
Archiv
Fotogalerie
Impressionen
JSN ImageShow - Joomla 1.5 extension (component, module) by JoomlaShine.com
VR-Talentiade

VR-Talentiade

Volksbank Göppingen

Unsere Sponsoren


Karl-Heinz Auer Fruchtsäfte

BARMER GEK

Beck GmbH & Co.KG

Brändle-Sport Uhingen

CityCenter Schwäbisch Gmünd

Fischer & Löffler Deutschland GmbH

Georg Eichele GmbH

Brauerei Gold Ochsen GmbH

Michael Hamscher
Abbruch-Demontage-Service

Degenfelder-Zäune, Heinzmann GmbH

Igler Altmetall und Container Dienst GmbH

Sport-Schoell GmbH u. Co. KG

IQ4U GmbH

Kreissparkasse Ostalb

Kothe Apparatebau

Kieffer Gebäudereinigung

Leicht Küchen AG

LEKI Lenhart GmbH

M.A.L. Autotechnik GmbH

Mössner Tore Antriebe

Sebastian Stütz Medienagentur

ROPA Systemhaus für Netzwerk GbR

Gaststätte Ställe

Stadt Schwäbisch Gmünd

Stadtwerke Schwäbisch Gmünd GmbH

August Schmid GmbH & Co. KG

Seng, Reißmüller und Partner

Stahlbau Wendeler GmbH & Co.

Auto-Wagenblast GmbH + Co. KG

Wager-Fischer GmbH+Co.KG

Wolf Heizung Sanitär GmbH

Volksbank Göppingen



Login





Passwort vergessen?

[Nachtrag 07.02.2016] Skispringen: Axel Mayländer ist neuer deutscher Jugendmeister
Axel Mayländer ist neuer deutscher Jugendmeister im Skispringen. Bei den in Ruhpolding ausgetragenen diesjährigen nationalen Titelkämpfen sicherte sich der Skispringer des Ski-Clubs Degenfeld mit zwei glänzenden Sprüngen auf 97,5 und 92,5 Metern Platz eins vor Cedric Weigel aus Aue und dem Oberstdorfer Felix Althaus. Im tags darauf folgenden Teamspringen der Landesverbandsmannschaften holte sich der 17jährige zusammen mit seinem Vereinskameraden Marco Wahl dann sogar noch eine zweite Goldmedaille.

In richtig guter Form präsentierte sich Axel Mayländer von der Ruhpoldinger Anlage mit einer Hill-Size von 100 Metern und einem Konstruktionspunkt von 90 Metern. Dies konnte er insbesondere im ersten Wertungsdurchgang des Einzelspringens unter Beweis stellen, als er sich mit 97,5 Metern an die Spitze des Zwischenklassements setzte. Der Schüler des Skiinternats in Oberstdorf hatte durch diesen Riesensatz vor Beginn des zweiten Durchgangs somit einen Vorsprung von über zehn Punkten auf die restliche Konkurrenz. Zwar landete er im nächsten Versuch bereits schon nach 92 Metern, doch auch dies bedeutete Bestleistung. Am Ende gewann Axel Mayländer souverän vor dem Sachsen Cedric Weigel aus Aue (92,5 und 91 Meter) und dem Oberstdorfer Felix Althaus (91/90,5).

Vereinskollege Marco Wahl, der seit etwas mehr als einem Jahr am Skiinternat in Furtwangen im Schwarzwald trainiert, zeigte Weiten von 79 und 83,5 Metern. Damit ersprang sich der 16jährige einen sehr guten zehnten Platz. Gleichzeitig wurde er durch dieses Ergebnis für das baden-württembergische Viererteam für den tags darauf stattfindenden Mannschaftswettkampf der Landesskiverbände nominiert.

Dieses baden-württembergische Quartett wurde neben Axel Mayländer und Marco Wahl durch zwei Athleten des Skivereins Meßstetten, Adrian Sell und Luca Roth, komplettiert. Adrian Sell legte zu Beginn der beiden Wertungsdurchgänge mit 96 bzw. 94 Metern kräftig vor. Als zweiter Springer konnte Marco Wahl mit 88,5 und 92 Metern sein Leistungsvermögen trotz der großen nervlichen Anspannung abrufen. Auch Luca Roth wusste als an Position drei gesetzter Springer mit 90 und 93,5 Metern zu überzeugen. Schlussspringer Axel Mayländer hielt dem Druck sehr gut stand und sorgte mit 95,5 und 98,5 Metern für den am Ende klaren Sieg Baden-Württembergs (952,5 Punkte) vor dem Team Bayerns (919 Punkte). Den dritten Platz belegte die Mannschaft aus Sachsen mit 901,5 Zählern.

Thomas Aubele

 
< zurück   weiter >


Copyright © 2017 Skiclub Degenfeld | designed by Saftgrün Media - Aalen