Aktuell
Termine
Impressum/Kontakt
Formulare / Dokumente
Geschichte
Sponsoren
Links
Archiv
Fotogalerie
Impressionen
JSN ImageShow - Joomla 1.5 extension (component, module) by JoomlaShine.com
VR-Talentiade

VR-Talentiade

Volksbank Göppingen

Kreissparkasse

sparkassen_s.png

Unsere Sponsoren


Karl-Heinz Auer Fruchtsäfte

BARMER GEK

Beck GmbH & Co.KG

Brändle-Sport Uhingen

CityCenter Schwäbisch Gmünd

Fischer & Löffler Deutschland GmbH

Georg Eichele GmbH

Brauerei Gold Ochsen GmbH

Michael Hamscher
Abbruch-Demontage-Service

Degenfelder-Zäune, Heinzmann GmbH

Igler Altmetall und Container Dienst GmbH

Sport-Schoell GmbH u. Co. KG

IQ4U GmbH

Kreissparkasse Ostalb

Kothe Apparatebau

Kieffer Gebäudereinigung

Leicht Küchen AG

LEKI Lenhart GmbH

M.A.L. Autotechnik GmbH

Mössner Tore Antriebe

Sebastian Stütz Medienagentur

ROPA Systemhaus für Netzwerk GbR

Gaststätte Ställe

Stadt Schwäbisch Gmünd

Stadtwerke Schwäbisch Gmünd GmbH

August Schmid GmbH & Co. KG

Seng, Reißmüller und Partner

Stahlbau Wendeler GmbH & Co.

Auto-Wagenblast GmbH + Co. KG

Wager-Fischer GmbH+Co.KG

Wolf Heizung Sanitär GmbH

Volksbank Göppingen



Login





Passwort vergessen?

Winterspringen Große Schanze K88

Topleistungen beim Skispringen in Degenfeld

Die zahlreichen Zuschauer, die am 07.02. an die Degenfelder Winterschanze gekommen waren, hatten ihr Kommen wahrlich nicht bereut, wurden sie doch Zeuge eines hochklassigen Wettkampfs mit einem Internationalen Teilnehmerfeld.

Eine imposante Zuschauerkulisse von mehreren Hundert Skisprungfans und die top präparierte Schanze boten beste Voraussetzungen für einen optimalen Wettkampf. Dabei waren die Zuschauer natürlich besonders darauf gespannt, wie sich die deutschen Springer, insbesondere die einheimischen Springer vom Stützpunkt Degenfeld, gegen die zahlreich angereisten starken Springer aus Polen, Tschechien, Österreich, Bayern, dem Schwarzwald und der Schwäbischen Alb behaupten würden. Und dies gelang den Degenfeldern in der Summe ganz vorzüglich.

Die äußeren Bedingungen des Wettkampfs waren optimal, da gute Sicht herrschte und es nahezu windstill und ausreichend kalt war. Viele Zuschauer kamen dick eingepackt an die Schanze, eine gute Entscheidung, da es aufgrund zugeparkter Straße zu Verzögerungen im Ablauf des Springens kam und somit Stehvermögen gefragt war.

Die Klasse der männlichen Schüler wurde vom derzeit besten Schülerspringer Deutschlands dominiert. Luca Roth vom SV Meßstetten begann den Wettkampf mit einem fulminanten Satz auf 98 Meter und konnte sich unter großem Beifall der Fans mit einem Riesenvorsprung von 56 Punkten den Klassensieg sichern. Zweiter wurde der Degenfelder Benjamin Prestel vor Finn Braun aus Baiersbronn. Die beiden jüngsten Springer der Konkurrenz, die zwölfjährigen Jan Andersen aus Königsbronn und Kevin Kern aus Meßstetten schlugen sich mit den Plätzen 5 und 6 sehr achtbar. Der achte Platz ging an Pierre Nitzsche vom SC Degenfeld.

Auch in der Jugendklasse gab es einen dominierenden Springer. Axel Mayländer vom heimischen Ski-Club Degenfeld, frisch zurück von den Winterspielen der Olympischen Jugend, zeigte tolle Sprünge auf 95,5 und 93 Meter und konnte mit 25 Punkten Vorsprung den Zweitplatzierten Phil Kreischer vom SC Königsbronn deutlich in Schach halten. Ein Riesenbeifall bei der Siegerehrung war der Lohn für diese Galavorstellung. Dritter wurde der Tscheche Damian Lasota. Die Degenfelder Springer Marco Wahl und Sven Mayländer zeigten mit den Plätzen 5 und 6 ebenfalls eine starke Leistung. Manuel Hamscher kam auf Rang 9.

Hochdramatisch und mit sehr engem Ausgang war dagegen die Konkurrenz bei den Herren. Letztendlich konnte sich hier hauchdünn der Tscheche Marin Cikl von Dukla Liberec gegen seinen Landsmann Filip Sakala durchsetzen, der im zweiten Wertungsdurchgang mit 99 Metern haarscharf am von Christian Ulmer mit 100 Metern gehaltenen Schanzenrekord vorbeischrammte und den Rückstand auf Cikl noch auf 2 Punkte verringern konnte. Knapp dahinter behauptete Mateusz Kojzar vom WSS Wisla aus Polen seinen hauchdünnen Vorsprung auf Daniel Althaus (Oberstdorf) aus dem ersten Durchgang. Insgesamt trennten den ersten und sechsten Platz (Dominik Mayländer, SC Degenfeld) nur 13 Punkte.

Eine weitere positive Überraschung aus Degenfelder Sicht war der achte Platz von Bernd Heinzmann, der 84 und 94 Meter weit sprang und damit, obwohl er seine Karriere eigentlich schon lange beendet hat, einige aktuelle Kaderathleten schlagen konnte.

Bei der Siegerehrung unter Anwesenheit  des Vizepräsidenten des Schwäbischen Skiverbands Günther Schempp und dem Vertreter der Stadt Schwäbisch Gmünd Klaus Arnholdt konnten die Sportler dann attraktive Pokale und Sachpreise in Empfang nehmen. Bleibt zu hoffen, dass nicht wieder 2 Jahre bis zum nächsten Skisprungevent vergehen müssen und es Petrus auch nächstes Jahr wieder gut mit den Degenfelder Organisatoren meint.

 
< zurück   weiter >

 

Destillerie
Old Gamundia

old_gamundia.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Single Malt Whisky
Edition Gold 2014

Anlässlich des
Goldmedaillengewinnes
bei der Olympiade 2014
von Carina Vogt wurde
dieser Whisky gebrannt
und jetzt erworben werden.


Copyright © 2017 Skiclub Degenfeld | designed by Saftgrün Media - Aalen