Aktuell
Archiv
Termine/Ergebnisse
Skispringer
Trainer
Schanzen
Anfänger
Kontakt
Skisprungbörse
Schanzenbelegungsplan / Trainingsplan
Fotogalerie

[26.12.2014] Skispringen: Tim Fuchs vom Ski-Club Degenfeld für die Vierschanzentournee nominiert

Der 17jährige Tim Fuchs vom Ski-Club Degenfeld gehört zum 13köpfigen deutschen Aufgebot der 63. Vierschanzentournee im Skispringen. Bundestrainer Werner Schuster nominierte ihn nach einem Ausscheidungslehrgang in Engelberg (Schweiz) für das zusätzliche nationale Startkontingent, das neben den etablierten Athleten in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen für Deutschland an den Start gehen darf. Bereits am heutigen Samstag wird ab 16.30 Uhr in der ARD und in Eurosport die Qualifikation für das Springen in Oberstdorf live übertragen.  

Tim Fuchs machte sich mit seinen in Engelberg von der dortigen Großschanze gezeigten Leistungen und der daraufhin erfolgenden Nominierung selbst das wohl schönste Weihnachtsgeschenk. Für den 17jährigen Nachwuchsspringer des Ski-Clubs Degenfeld geht ein kleiner Kindheitstraum in Erfüllung. Schon am heutigen Samstag gehört er zum offiziellen Teilnehmerfeld der in Oberstdorf um 16.30 Uhr beginnenden Qualifikation für das morgige dort stattfindende Auftaktspringen der Vierschanzentournee (Beginn ebenfalls 16.30 Uhr, live in der ARD und in Eurosport).

Da es sich um sein allererstes Weltcup-Skispringen überhaupt handelt, bei dem der Schüler des Oberstdorfer Skiinternats starten darf, wird er bereits schon mit einer sehr frühen Startnummer ganz zu Beginn der Qualifikation an der Reihe sein. Sein großes Ziel ist es natürlich, sich für das 50köpfige Starterfeld des morgigen Springens zu qualifizieren. Trotz des hochkarätigen Teilnehmerfeldes erscheint dies nach seinen in den vergangenen Wochen gezeigten Leistungen als durchaus möglich.

Tim Fuchs gehört zu einem insgesamt sechsköpfigen zusätzlichen Starterkontingent, welches das jeweilige Ausrichterland eines Skisprung-Weltcups insgesamt zweimal in einer Wintersaison einsetzen darf. Der Deutsche Skiverband nutzt sein nationales Kontingent für die Wettbewerbe in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen. Neben Tim Fuchs wurden hierfür Daniel Wenig (Berchtesgaden), Karl Geiger (Oberstdorf), Martin Hamann (Aue), Sebastian Bradatsch (Ruhla) und Paul Winter (Willingen) benannt. Diese dürfen bei den beiden ersten Springen neben den etablierten deutschen Teilnehmern Severin Freund (Rastbüchl), Richard Freitag (Aue), Andreas Wank (Hinterzarten), Marinus Kraus (Oberaudorf), Stefan Leyhe (Willingen), Markus Eisenbichler (Siegsdorf) und Michael Neumayer (Berchtesgaden) an den Start gehen. Nach den beiden ersten Wettbewerben in Deutschland wird Bundestrainer Werner Schuster das für die kommenden Springen in Österreich auf sieben Startplätze reduzierte deutsche Kontingent benennen.

Ebenfalls für einen Start bei der Vierschanzentournee kämpften im Vorfeld die beiden SCDler Dominik und Jan Mayländer. Allerdings langte es in Engelberg nicht ganz zur Nominierung. Dennoch werden auch sie zwischen Weihnachten und Neujahr im Wettkampfeinsatz sein. Der 19jährige Dominik Mayländer und der 22jährige Jan Mayländer kämpfen in Engelberg (Schweiz) bei zwei B-Weltcup-Veranstaltungen um Weiten und Haltungspunkte.

Ski-Club Degenfeld

 
< zurück   weiter >


Copyright © 2017 Skiclub Degenfeld | designed by Saftgrün Media - Aalen