Aktuell
Archiv
Termine/Ergebnisse
Skispringer
Trainer
Schanzen
Anfänger
Kontakt
Skisprungbörse
Schanzenbelegungsplan / Trainingsplan
Fotogalerie

[11.04.2014] Dominik Mayländer springt beim Alpencup-Finale in Frankreich auf das Siegerpodest

Tim Fuchs Gesamt-Sechster

Dominik Mayländer vom Ski-Club Degenfeld sprang beim Alpencup-Finale der Skispringer im französischen Chaux-Neuve als Dritter einmal auf das Siegerpodest. Vereinskollege Tim Fuchs schloss die Gesamtwertung als Sechster und damit drittbester deutscher Athlet ab.

Nochmals standen zwei Wettbewerbe der Alpencup-Serie auf dem Programm. Mit Dominik Mayländer, Axel Mayländer und Tim Fuchs waren hierbei gleich drei Athleten des Ski-Clubs Degenfeld am Start. Gesprungen wurde von der Anlage in Chaux-Neuve, die einen Konstruktionspunkt von 106 Metern und eine „Hill-Size“ von 118 Metern aufweist.

Sehr gut mit der Schanze zurecht kam Dominik Mayländer. Der 18jährige, der in den ersten Springen des Alpencups im Herbst und anfangs des Winters wegen Einsätzen im B-Weltcup und der Junioren-Weltmeisterschaften nicht teilnahm und daher in der Gesamtwertung auch keine Chance mehr auf einen vorderen Rang hatte, zeigte im ersten Wertungsdurchgang des ersten Springens eine Weite von 113 Metern. Damit ging er als Dritter des Zwischenklassements in den zweiten Durchgang. Hier kam er auf erneut gute 110,5 Meter, wodurch er am Ende seinen dritten Platz halten konnte und unter den 15 deutschen Teilnehmern das beste deutsche Ergebnis holte. Es siegte Elias Tollinger vor Patrick Streitler (beide Österreich).

Tags darauf klappte es bei Dominik Mayländer dann nicht mehr ganz so gut. Nach 106 Metern lag er zunächst auf Rang 16. Danach missglückte ihm sein zweiter Sprung etwas, der lediglich auf 101,5 Meter ging. Somit fiel er letztlich auf Position 29 zurück. Die Alpencup-Gesamtwertung beendete er als 19ter.

Sein zwei Jahre jüngerer Vereinskollege Tim Fuchs beendete die Alpencup-Serie mit zwei sehr ordentlichen Resultaten. Im ersten Springen wurde er 16ter; im zweiten Bewerb erreichte er Platz 20. Damit zeigte sich der 16jährige im Gegensatz zu den ersten Alpencup-Einsätzen des Winters wieder stark verbessert, wenn er auch nicht an seine im Sommer gezeigten Leistungen mit zwei Siegen und zwei zweiten Plätzen herankam. Hinter Sebastian Bradatsch aus Ruhla (Gesamt-Dritter) und dem Sieger des letzten Alpencup-Springens, Paul Winter aus Willingen (Gesamt-Fünfter), war Tim Fuchs somit drittbester deutscher Athlet in der Gesamtwertung.

Für zwei tolle Platzierungen sorgte auch der erst 15jährige Axel Mayländer. Der SCDler holte sich mit den Rängen 23 und 30 seine bisher besten Alpencup-Platzierungen.

Ski-Club Degenfeld 

 
< zurück   weiter >


Copyright © 2018 Skiclub Degenfeld | designed by Saftgrün Media - Aalen