Fotogalerie

Spatenstich für die neue 75-Meter Mattenschanze in Degenfeld

Der Ski-Club Degenfeld schafft optimale Voraussetzungen für den Springernachwuchs

spatenstich_k75.jpg 

Wovon viele Skisprung-Begeisterten jahrelang nur träumen konnten wird jetzt Wirklichkeit. Die bestehenden Degenfelder Mattenschanzen mit der Kinder- und Schülerschanze werden um eine größere Anlage für jugendliche und erwachsene Skisportler erweitert. Letzten Freitag erfolgte in Degenfeld hierzu der offizielle Spatenstich.

Zum Festakt konnte Vorstand Frank Ziegler zahlreiche Vertreter der Skiverbände, der Stadt, der Presse und des öffentlichen Lebens begrüßen. Nach einem kurzen Exkurs zum Werdegang des Projekts sprach er insbesondere seinen Dank an die Geldgeber aus, die durch ihre Fördergelder das Projekt erst ermöglicht haben. Der Kostenrahmen beläuft sich auf lediglich 1,3 Millionen Euro, was für ein solches Großprojekt sehr wenig ist. Nur durch die Tatsache, dass der SC Degenfeld viele Bauarbeiten in Eigenregie schultern wird, ist die Realisierung möglich. Gmünds Sportbürgermeister Dr. Joachim Bläse führte in seinem Grußwort aus, dass neben dem Vertrauen in die große Kompetenz des Vereins im Bereich Skispringen auch die erstklassigen Erfolge der Degenfelder Skispringerinnen und Skispringer mitverantwortlich für die Finanzierungszusagen waren. Er freue sich, dass nach den wichtigen Diskussionen, die geführt wurden, jetzt auch die Mehrheit der Gmünder und Degenfelder Bevölkerung hinter dem Schanzenneubau steht. Er wünschte dem Projekt einen unfallfreien Bauverlauf.

Vor dem gemeinschaftlichen Spatenstich überreichte Hr. Dangelmaier vom Schwäbischen Skiverband noch einen Scheck über 10000 €. Alle nordischen Skivereine im SSV werden sehr stark von der neuen Schanze profitieren.

Nach dem offiziellen Teil konnte man sich bei einer kleinen Feier noch anhand der ausgelegten Pläne genauer über das Projekt informieren, oder einfach nur bei dem ein oder anderen Getränk und Häppchen die herrliche Nachmittagssonne genießen. Der Ski-Club Degenfeld hofft die neue Schanze in circa 2 Jahren fertig gestellt zu haben. Danach bestehen dann für alle Skispringer vom Kind bis zum Erwachsenen optimale Trainingsbedingungen in Degenfeld. Die zeitintensive und lästige Fahrerei zum Training in den Schwarzwald oder ins Allgäu kann dann in den Sommermonaten entfallen.

Wolfgang Nuding

 
< zurück   weiter >


Copyright © 2018 Skiclub Degenfeld | designed by Saftgrün Media - Aalen