Aktuell
Termine
Impressum/Kontakt
Formulare / Dokumente
Geschichte
Sponsoren
Links
Archiv
Fotogalerie
Impressionen
JSN ImageShow - Joomla 1.5 extension (component, module) by JoomlaShine.com

VR-Talentiade

Volksbank Göppingen

sparkassen_s.png

 

 casco+manufaktur_pos_2017.jpg

Unsere Sponsoren


Karl-Heinz Auer Fruchtsäfte

BARMER GEK

Beck GmbH & Co.KG

Brändle-Sport Uhingen

CityCenter Schwäbisch Gmünd

Fischer & Löffler Deutschland GmbH

Georg Eichele GmbH

Brauerei Gold Ochsen GmbH

Michael Hamscher
Abbruch-Demontage-Service

Degenfelder-Zäune, Heinzmann GmbH

Igler Altmetall und Container Dienst GmbH

Sport-Schoell GmbH u. Co. KG

IQ4U GmbH

Kreissparkasse Ostalb

Kothe Apparatebau

Kieffer Gebäudereinigung

Leicht Küchen AG

LEKI Lenhart GmbH

M.A.L. Autotechnik GmbH

Mössner Tore Antriebe

Sebastian Stütz Medienagentur

ROPA Systemhaus für Netzwerk GbR

Gaststätte Ställe

Stadt Schwäbisch Gmünd

Stadtwerke Schwäbisch Gmünd GmbH

August Schmid GmbH & Co. KG

Seng, Reißmüller und Partner

Stahlbau Wendeler GmbH & Co.

Auto-Wagenblast GmbH + Co. KG

Wager-Fischer GmbH+Co.KG

Wolf Heizung Sanitär GmbH

Volksbank Göppingen



Login





Passwort vergessen?

Kevin Horlacher Deutscher Meister

Kevin Horlacher sicherte sich bei den in Ruhpolding ausgetragenen deutschen Jugendmeisterschaften im Skispringen den Titel im Teamwettkampf sowie die Vizemeisterschaft im Einzel und wurde zum überragenden Athlet dieser Titelkämpfe. 

Auf der Toni-Plenk-Schanze in der Ruhpoldinger Chiemgau-Arena, die einen Konstruktionspunkt von 90 Metern und eine Hill-Size von 100 Metern aufweist, war eindeutig der 17-jährige Kevin Horlacher der stärkste Athlet des Wochenendes.

Bereits im Einzelwettkampf wäre er nicht zu schlagen gewesen, hätte er nicht unsagbares Pech mit den Windverhältnissen gehabt. Während tatsächlich nahezu das gesamte Feld starken Aufwind hatte, wechselte ausgerechnet bei seiner Startnummer die Windfahne in Richtung Rückenwind. Doch Kevin Horlacher zeigte einen seiner bislang wohl besten Skisprünge seiner Karriere und flog trotz der schlechten Windverhältnisse exakt 100 Meter weit. Hierdurch konnte er als Fünftplatzierter des ersten Durchgangs den Abstand zu den Medaillenrängen knapp halten.

Im zweiten Wertungsdurchgang zeigte die einheimische Nachwuchshoffnung dann bei verkürztem Anlauf wiederum einen Klassesprung auf 100 Meter und erhielt fantastische Haltungsnoten. Am Ende reichte es nicht ganz zum Sieg, doch auch der erzielte zweite Rang hinter Felix Schoft (Partenkirchen) war angesichts der Gesamtumstände mehr als beeindruckend. 

 
< zurück   weiter >

 

Destillerie
Old Gamundia

old_gamundia.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Single Malt Whisky
Edition Gold 2014

Anlässlich des
Goldmedaillengewinnes
bei der Olympiade 2014
von Carina Vogt wurde
dieser Whisky gebrannt
und kann ab jetzt
erworben werden.



Copyright © 2017 Skiclub Degenfeld | designed by Saftgrün Media - Aalen